Bereits seit einiger Zeit beschäftigt sich eine wachsende Gruppe im shackspace mit den Themen und Techniken hinter Reverse Engineering und Exploits.  Es geht darum zu verstehen welche Lücken ausgenutzt werden können, wie diese Lücken entstehen und wie man selbige in eigenen Programmen vermeiden kann um sichere Software zu schreiben.

Eine viel genutzte Art sich mit der Materie auseinander zu setzen ist das Crackme oder Exploitme, ein kleines Programm welches speziell geschrieben wurde um eine Sicherheitslücke zu demonstrieren und an welchem die Technik erprobt werden kann.  Ein Beispiel einer Sammlung von Crackmes und Exploitmes findet sich auf exploit-exercises.com.  Eine Sammlung und Dokumentation der bereits abgearbeiteten Level findet sich im shackspace Wiki.

Diesen Freitag, 13. April 2012 ab 20:00 Uhr, laden @samurai und @momorientes um gemeinsamen Exploiten und zur Diskussion über Techniken bezogen auf exploit-exercises.com geladen.

Im Anschluss wird Ertes eine detaillierte Einführung in die RSA Kryptographie geben.  Ziel des Tutorials ist es, dass am Ende jeder fähig ist mit Papier und Bleistift einen RSA Schlüssel zu erstellen und zu brechen.
Im Rahmen des Workshop soll auch ein Kommandozeilentool erstellt werden mit dem RSA-Verschlüsselung und -Signierung möglich ist.

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!  Um formlose Anmeldung (Doodle) wird gebeten.
Datum: Freitag, 13. April 2012, ab 20:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!