Natürlich ist kein Hack vollständig ohne ausreichende Dokumentation. In diesem Sinne und damit jeder den Hack nachbauen kann, hier nun die Dokumentation zum Bekennerschreiben des “Aktionskult Ludwigshafener Herbst”.

  1. Man eigne sich eine RZL Flagge an. Ein passender Event ist beispielsweise die nicht vom RZL veranstaltete GPN12.
  2. Da für Bekennerschreiben gerne die preislich und inhaltlich billigste Tageszeitung herangezogen wird, mussten wir uns bei der Springerpresse bedienen.
    Caveat: Das Produkt wurde ausschließlich unter Schutzatmosphäre und mit entsprechender Schutzkleidung gehandhabt und Reste wurden nach Abschluss der Aktion unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften fachgerecht entsorgt.
  3. Man posiere für ein  Foto.
  4. Den eben noch als Lebenszeichen verwendeten Schmier nehme man nun als Bastelkasten für ein Bekennerschreiben.
  5. Schreiben eintüten und verschicken.
  6. Twitter trollen
  7. Profit

flattr this!

Auf anonymem Weg erreichte uns ein Bekennerschreiben des “Aktionskultes Ludwigshafener Herbst”.  Eine erste Analyse des Schreibens scheint darauf hinzudeuten, dass die Gruppierung auf noch unbekanntem Wege in den Besitz eines Banners des Mannheimer Hackerspaces RaumZeitLabor gekommen ist.

die FlagGE lebt ÜBerGAbE in STUTTGART am Neckar in Wangen Gegen 100 MILLIARDEN EURO und einen urlauB in Spanien ODER 10 liter CLUB-MATE VINO Durch 5 rzl MiTgLieder in LABCoatS BeStickt mit shack loGOS
geZ. AKTONSKultludWigSHafener heRbST

Die offenbar rechtschreibgestörten Verfasser verzierten das Schreiben im übrigen mit folgendem Erich Kästner Zitat:

Die Größe des Menschen hängt nicht von der Größe seines Wirkungsfeldes ab.

Warum gerade dieser Spruch ausgewählt wurde und was der genaue Hintergrund der Nachricht ist hat sich bis jetzt durch unsere Analysen nicht ergeben.

Auch lag dem Schreiben folgendes Lebenszeichen der Flagge bei:

flattr this!

Am heutigen Dienstag, den 12. Juni 2012,  gibt es eine kleine Einführung in grafische Oberflächen mittels JFC Swing.

An einem einfachen Beispiel wird @h0uz3 den Teilnehmern zeigen, wie prinzipiell mit Swing graphische Oberflächen erstellt werden können.  Das ist nur ein erster, kleiner Einstieg, das Thema wird in den nächsten Wochen noch etwas weiter beleuchtet werden.

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!  Um formlose Anmeldung (Doodle) wird gebeten.
Datum: Dienstag, 12. Juni 2012, ab 20:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

Leider muss der Event kurzfristig wegen Ausfalls der Hälfte des durchführenden Teams abgesagt werden.  Wir bitten vielmals um Entschuldigung.

Read the rest of this entry »

flattr this!

Termin für den Krypto-Workshop 5:

Fr, 01.06.2012
Beginn: 19:00 Uhr
OR2 (voraussichtlich)

Themen:

  • Kurzwiederholung vom KW 4 (von 19-20 Uhr),
  • eine Stunde Zahlentheorie und Gruppentheorie,
  • Zufallszahlen (sichere Generatoren, Implementierung, verschiedene Konstruktionen),
  • Hash-Funktionen (Merkle-Damgård, der Length-Extension-Angriff).

Wir stoßen langsam zu den modernen Chiffren vor, und die Angriffe, die wir ausarbeiten, werden langsam relevant für heutige Kommunikation.

Wir werden genauer auf Hash-Funktionen auf Basis der Merkle-Damgård-Konstruktion eingehen und die besprochene Length-Extension-Schwäche genauer untersuchen.  Unser Ziel ist es, im nächsten Workshop (KW 6) einen erfolgreichen Angriff gegen MD5, SHA-1 und SHA-2 zu führen, inkl. Code.

Zum Thema Zufallszahlen werden wir eine Liste von Forderungen ausarbeiten, die ein kryptografisch sicherer Zufallszahlengenerator erfüllen muss.  Darüber hinaus werde ich euch einen weit verbreiteten kryptografischen Generator (AES/CTR) vorstellen und ein Szenario konstruieren, in dem eine Abweichung des Generators von diesen Forderungen in eine praktische Attacke verwandelt werden kann.

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!  Um formlose Anmeldung (Doodle) wird gebeten.
Datum: Freitag, 1. Juni 2012, ab 19:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!