shackAm Montag den 25. Februar 2013 um 20 Uhr lädt shackspace zum Workshop “Let’s build a compiler” ein. Bei positiver Resonanz wird der Workshop im Wochenrhytmus fortgesetzt.

Im Workshop vermittelt shackspace Hacker yankee wie ein Compiler funktioniert und wie man mit geeigneten Mitteln (ANTLR) und garnicht so viel Aufwand seinen eigenen Compiler schreiben kann.

Im Workshop können die Teilnehmer einen funktionierenden Compiler schreiben, der eine (selbstausgedachte) Sprache kompilieren kann (zum Beispiel zu Java Bytecode, Assembler oder was immer gewünscht ist).

Mitbringen sollte man:

  • Geringfügige Programmierkenntnisse (sprich sowas wie FizzBuzz sollte man hinkriegen)
  • Keine all zu große Abneigung gegenüber Java (es wird Java und ANTLR vorkommen)
  • Einen Computer mit installiertem Java Development Kit 7

Zum Event:
Teilnahmegebühr: 5 EUR (3 EUR für Mitglieder des shack e.V.)
Anmeldung: Doodle
Datum: Montag, 25. Februar 201320:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

94552487_3254218671Am Samstag den 16. Februar 2013 lädt shackspace um 18 Uhr zu einem Votrag über die Grundlagen der Netzwerktechnik.

Dieser Vortrag ist für alle die schon immer etwas mehr über die Vernetzung von Computern wissen wollten, selbst aber noch nicht über die Größe des durchschnittlichen Heimnetzwerks hinausgekommen sind.

Hier wird es euch erklärt was nötig ist um das Netzwerk etwas größer zu skalieren, was auf den verschiedenen Ebenen im Protokollstack geschieht, wie man Netze verbindet und die unweigerlich auftauchenden Probleme eingrenzt und behebt.

Sollte die Zeit reichen werden überdies auch Themen zur Performancesteigerung, Sicherheit und Redundanz angesprochen.

shackspace Hacker Phrewfuf hat folgendes für euch geplant:

  1. Layer 2
    • Adressierung
    • Switching
    • Loops und Spanning Tree
  2. Layer 3
    • Adressierung
    • wie L3 und L2 zusammenarbeiten
    • Routing
    • NAT
  3. Debugging
    • Wo suchen, wenn das Netzwerk nicht tut?
  4. Enterprise Stuff (falls die Zeit reicht)
    • VLANs (L2)
    • Port-Bündelung (L2)
    • Sicherheitsmechanismen (L2 u. L3)
    • Gateway Redundancy (L3)

Zum Event:
Um Spenden and shack e.V. (z.B. 3 EUR) wird gegeben.
Anmeldung: Doodle
Datum: Samstag, 16. Februar 201318:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

Bild: AttributionNoncommercialShare Alike Some rights reserved by -= Treviño =-

flattr this!

nT6FS

Am Samstag den 2. Februar 2013 lädt shackspace ab 18 Uhr zu einem Workshop in PE-Design Next, der Software für die shackspace Stickmaschine.

Benötigt werden

Stickmaschinenmeister und shackspace Hacker ttb wird folgenden Themen in diesem Workshop behandeln

  • Einführung in die Oberfläche
  • Erstellen simpler Formen und Schriften
  • Umgang mit Stickmotiven: verschieden Sticharten, Anpassen der Sticharten.
  • automatisiertes Erstellen von Stickmotiven aus Bilddaten

Samstags im Anschluss an den Workshop  sowie Sonntag Nachmittag kann nach weiterer Absprache in Einzelterminen eine Einweisung in den Gebrauch der shackspace Stickmaschine erfolgen.

Zum Event:
Teilnahmegebühr: 5 EUR (3 EUR für Mitglieder des shack e.V.)
Anmeldung: Doodle
Datum: Samstag, 2. Februar 201318:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

Logo_01gr

Samstag den 9. Februar 2012 lädt shackspace zum Synthesizer Workshop.

Michael von stromraum erklärt allen Interessierten die Prinzipien und Funktionsweise von Synthesizern. Behandelt werden unter anderem die Kernfragen

Alles das und noch viel mehr erfahrt ihr im stromraum Synthesizer Workshop.

Die Erfahrung zeigt, viele arbeiten mit digitalen Synths und benutzen dabei nur die Presets, weil sie nicht wirklich wissen wie man einen Synthesizer einstellt.  In diesem Workshop wird das Grundwissen der Klanggestaltung und welche Komponenten einem dabei zur Verfügung stehen vermittelt werden.  Egal ob digital oder analog.
Geschehen wird dies Anhand eines analogen Modularsynthesizers, an dem man haptisch sehr gut deutlich machen kann, wie die unterschiedlichen Wellenformen klingen, wie man eine Hüllkurve unterschiedlich einsetzt und wie z.B. die verschiedenen Filterflanken klingen.
Ein modularer Synthesizer ist durch seine Schaltungsfreiheit auch ein idealer akustischer Experimentierbaukasten für ungewöhnliche Klangstrukturen und Sounddesign.
Zufalls-Trigger, schwankende LFO-Modulationen und chaotische Frequenzmodulationen als Inspirationsquelle für eigene Klangkreationen.

Zum Event:
Teilnahmegebühr: 5 EUR (3 EUR für Mitglieder des shack e.V.)
Anmeldung: Doodle
Datum: Samstag, 9. Februar 201320:00 bis 22:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

Immer am letzten Donnerstag des Monats trifft sich die Linux User Group Stuttgart (LUGS) zur gemütlichen Runde im shackspace.  Gäste und Interessierte sind jederzeit willkommen.

Spektrum der LUGS:

  • von 15 bis 120 Jahre
  • von Leuten, die GNU/Linux vielleicht mal ausprobieren wollen bis zu Profis
  • von Gelegenheitsanwendern bis zu professionellen Anwendern

Was wird auf LUGS Treffen gemacht?:

  • Reden und Diskutieren
  • über GNU/Linux und andere Dinge
  • Trinken und Essen
  • Pinguine knuddeln
  • Spaß haben

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!
Datum: jeder letzte Donnerstag des Monats
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!