pic2Auch ohne Bohnen-Cafe war das RepairCafe letztes Wochenende – das erste, welches ebenfalls über repaircafe.de bzw. repaircafe.org angekündigt war – eine klasse Aktion und voller Erfolg!

Es galt, mehrere LC-TV, Stromversorgungen, Audio-Verstärker, sowie einen Mixer, einen Beamer, ein Notebook, ein DECT-Fon, einen Mac, sowie diverse weitere Dinge zu reparieren, was in vielen Fällen zu reanimierter Funktion führte.
Auch in Fällen in denen keine Reparatur möglich war, hatte die Sache natürlich einen Lerneffekt für alle Beteiligten und es wurde zumindest versucht ein Stück Hardware vor der Müllhalde zu retten.

Wer den Termin verpasst hat muss nicht bangen: Das RepairCafe findet jeden ersten Sonntag im Quartal statt. Der nächste Termin ist der 6. April 2014.

flattr this!

IMG_20140104_165009Since exco is not big on baking cookies for Christmas, he invested his time in a project he was thinking about doing for some time: Building an electrified kickboard.

The ingredients are:

It’s a pretty bare-metal job. Instead of adding a microcontroller and programming some firmware he opted for a simple push potentiometer to control the motor speed (video of first motor test)

A first try to build a belt tensioning mechanism by sliding the motor mount looked nice enough but didn’t manage to hold up to the torque and had to be re-designed.

Once that was sorted out it was time for a test ride. Impromptu as always the two battery packs went into his trouser pockets (don’t try this at home) and were connected via a long Y-cable to the motor controller. He’s currently in the process of building a new battery pack from used Makita battery packs with 18650 cells.

Check out the video of the first test drive:

If you’re planning to built your own e-something, Maedler has a nice online calculator for dimensioning the drive train.

For this build the no-load RPM was measured at 1285 rpm which would yield a theoretical maximum speed of 26.85 km/h. Actual measured speed was 22 km/h using 6S Li-Po cells or around 25 km/h using 7S cells.
Mind you, on a kickboard this is scary fast and quite literally brings tears to your eyes from the cold winter wind draft.

There’s also a more detailed build log over at the Endless Sphere forum and a whole bunch of extra photos.

flattr this!

pic2

Nach mehreren erfolgreichen Testläufen ist es nun soweit: Das Repair-Cafe findet einmal im Quartal, jeweils am ersten Sonntag statt.

Den jeweils nächsten Termin könnt ihr dem eigens dafür angelegten Kalender entnehmen.
Weitere Informationen gibt es auf repaircafe.winningindustries.de.

Den Auftakt machen wir am Sonntag den 5.1.2014.
Los geht es wie immer um 11 Uhr morgens.
Um 17 Uhr ist geplantes Ende.

 

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!
Datum: Erster Sonntag im Quartal
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

 

Das Konzert fällt leider wegen kurzfristig aufgetretenen privaten Gründen des Künstlers aus.

Details (Facebook).

Wir freuen uns das Jahr 2014 mit einem Konzert von Jake Rathburn einläuten zu können. Am 11. Januar um 20 Uhr begrüßen wir Jake zum nunmehr dritten Male in unseren Reihen.

Wer das Jahr nach lautem Feuerwerk etwas entspannter angehen lassen will, ist hier genau richtig aufgehoben. Jake begeistert in seinen zeitweise durchaus drolligen Shows durch lyrische Texte welche er gekonnt auf der Akustikgitarre begleitet.

Zum Event:
Eintritt: 5 EUR Abendkasse (3 EUR Mitglieder shack e.V.)
Anmeldung: Event auf Facebook, bitte Anmelden damit wir grob planen können, Plätze nur beschränkt verfügbar. Wer kein Facebook benutzen will, bitte im Doodle anmelden.
Datum: Samstag, 11. Januar 201420:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

 

flattr this!

logo2003 wurde Open Source Ecology (OSE) vom Physiker Marcin Jakubowski in den USA gegründet. Die Idee von OSE ist die Entwicklung von Maschinen, die für die Schaffung einer nachhaltigen Zivilisation notwendig sind.

Die Baupläne aller Maschinen sind Open Source und beinhalten unter Anderem einen Traktor, einen Pflug, einen Schmelzofen oder eine
Windkraftanlage. Die Maschinen sollen einfach zu warten und die Teile wenn möglich modular in mehreren der Maschinen verwendbar sein.

Da erst sechs der 50 geplanten Maschinen gebaut und dokumentiert sind, gibt es noch viel zu tun. Aus diesem Grund möchten wir uns regelmäßig im shackspace treffen um eine lokale Open Source Ecology Gruppe in Stuttgart zu etablieren.

Jeden ersten Dienstag im Monat ab 19 Uhr.

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!
Datum: Erster Dienstag im Monat, 19 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!