logophoto.jpgMit “High-Bandwidth IPv6 Routing in der Praxis” freut sich shackspace einen Einblick in den Betrieb eines 100 Gbps Backbone Netzes aus sicht eines Internet Service Provides zu geben.

Zu beginn wird Sebastian Neuner einen Einblick in den Betrieb von Selfnet geben. Selfnet bindet die Stuttgarter Studentenwohnheime über einen 20 Gbps Backbone an das Landeshochschulnetz BelWü an. Einzelnen Studenten stehen hierbei bis zu 1 Gbps Uplink zur Verfügung. Neben technischen Details gibt es auch einen Einblick in organisatorische Aufgaben wie beispielsweise Abuse-Handling.

Im Anschluss erklärt Tim Kleefass den Aufbau des 100 Gbps BelWü Netzes, welches alle Hochschulstädte Baden-Württembergs verbindet und den Herausforderungen die 10 Gbps Routing mit sich bringt. Darüber hinaus gibt es Einblicke in die Einführung von IPv6 sowie dem Peering mit Internet Exchanges wie dem DE-CIX. Erklärt wird neben der Technik natürlich auch das Organisatorische.

Zu den Vortragenden:
Tim Kleefass arbeitet bei Landeshochschulnetz BelWü im Network Operations Center (NOC). Dort ist er unter anderem verantwortlich für Ausbau und Betrieb des Netzes, der Einführung von IPv6 sowie Monitoring und allerhand coolen Dinge.
Sebastian Neuner ist seit 2009 bei Selfnet e.V. aktiv. Nach seiner Bacholorarbeit zu TCP/IP Congestion Feedback (ECN) arbeitet er aktuell auf seinen Master in E-Technik und Informationstechnik hin.

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen)
Anmeldung: Zur einfacheren Organisation, bitte kurz anmelden (doodle.com).
Datum: Samstag, 19. Juli 2014, 18:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

Jeden Samstag ab 15 Uhr treffen wir uns im shackspace zu ungezwungenem Frei-Hacken.

Was passiert und gemacht wird bestimmst du!
Bring deine Ideen, Dinge, Spielsachen, Freunde, Kinder, Eltern, Partner oder Haustiere und hab’ Spaß!

shackspace öffnet ab 15 Uhr seine Tore (wenn nicht sowieso schon von der vorherigen Nacht offen ist).  Komm einfach vorbei und fang’ damit an Dinge zu zerlegen, neue zu machen, zu verbessern, zu erfinden.

Achtung: Dieser Event ist ein UnEvent.  Nichts ist geplant, es gibt keine Agenda.  Du bestimmst was du machen willst indem du etwas in den Space bringst was du schon immer genauer unter die Lupe nehmen wolltest.

  • Wolltest du schon länger den Elektronikbausatz den du zum Geburtstag bekommen hast zusammenbauen aber benötigst etwas Hilfe?
  • Dein Gadget ist kaputt und du willst es selbst reparieren, weißt aber nicht wo du anfangen sollst?
  • Du willst irgendwas bauen und brauchst Starthilfe?
  • Du hast eine total verrückte Idee, weißt aber nicht wie du sie umsetzen kannst?

Auf all diese Fragen gibt es eine einfache Antwort: Komm’ zur wöchentlichen Saturday Hack Session im shackspace und mit aller Wahrscheinlichkeit wirst du jemanden antreffen der dir helfen kann.

Bei Fragen melde dich einfach auf unserer öffentlichen Mailingliste an und frag, oder hinterlass’ einen Kommentar unter diesem Beitrag.

flattr this!