Ertes bringt den Haskell Workshop in die dritte Iteration und somit lädt shackspace am Samstag den 14.01.2012 ab 16:00 Uhr (open end) zum Haskellhacken.

Das Beispiel Chat-Server wird “weiter”-entwickelt (vorherige Codebasis nicht benötigt, man kann auch neu einsteigen).

Dabei wird insbesondere auf folgende Themen eingegangen:

  • Projekte mit mehreren Quellcode-Dateien (erst mal ohne Cabal)
  • Parser schreiben mit Kombinatoren (speziell Parsec und Attoparsec) und die Unterschiede zur klassischen Parser-Programmierung über Compiler-Compiler (yacc, bison, happy, etc.)
  • schnelle String-Typen (ByteString und Text) und wie man sie richtig einsetzt
  • Software Transactional Memory (STM), lockfree concurrency
  • performante Datenstrukturen (Map, Set, Vector, etc.) und wie man die richtige wählt
  • effiziente Netzwerkprogrammierung (Attoparsec, Iteratees (oder Conduits), Builder, etc.)
  • Beweisbare Sicherheit, oder wie man ganze Klassen von Bugs und Sicherheitslücken statisch — also zur Kompilierzeit! — konzeptionell ausschließt.

Das letzte Thema ist besonders interessant, jedoch können wir im Rahmen des Workshops dieses nur Anschneiden, weil die Basis, die wir uns bis jetzt im Rahmen der vergangenen Workshops erschlossen haben, noch nicht ausreicht.  Wer das Thema vertiefen will, kann Ertes gerne nach dem Workshop ansprechen, aber bringt dazu viel Hirnkapazität mit. =)

Die Code-Basis, aus den vorherigen Beiden Workshops, wird nicht erforderlich sein.  Wir werden von vorne anfangen, unter anderem auch deshalb, weil voraussichtlich Leute dabei sein werden, die die vergangenen Workshops verpasst haben.

Ihr solltet einen Laptop mitbringen.

Zum Event:
Eintritt frei! Jeder ist willkommen!  Um formlose Anmeldung (Doodle) wird gebeten.
Datum: Samstag, 14. Januar 2012 um 16:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!



Leave a Comment