LinuxTag-Logo-plain-blue

Aktuell findet wieder der jährliche LinuxTag in Berlin statt. Mit zwei Vorträgen und drei Vortragenden sind dieses Jahr auch Hacker aus dem shackspace mit dabei.

Den Auftakt macht heute Abend um 17:30 Christoph Fritz mit seinem Vortrag “Basteln mit USB“:

Der Parallelport ist schon sehr lange tot. USB ist der Schlüssel zur Welt, zur Außenwelt. Ob großer Rechner oder klein, ARM und eingebettet – USB haben sie alle. Aber wie schließt man hier als BastlerIn einfach seine Relais, LEDs und I²C Gerätschaften an? Wie baut man selber eine Maus, eine Tastatur oder fragt IOs ab? Dieser Vortrag gibt Antworten :-)

Am Samstag um 14 Uhr folgen dann Max Habryka und Felix Richter mit “OpenWRT Minirouter als Pentesting Dropbox“:

Der Vortrag stellt die Möglichkeiten von aktuellen OpenWRT-fähigen Routerplattformen im Bereich Security- und Penetrationtesting am Beispiel des TP-Link WR703n vor. In der ursprünglichen Form des lokalen Penetrationtests, die sich mit Wireless Networks befasst, ist ein integraler Bestandteil die physikalische Anwesenheit eines Penetration Testers. Das Besondere am WR703n ist die kleine Bauform, sein geringer Stromverbrauch und kostengünstiger Einsatz. Dies bietet die Möglichkeit, ihn mit einem Akku beliebig zu platzieren und so einen Angriff auf kabellose Netzwerke auszuführen, ohne physikalisch vor Ort zu sein. Diese Nutzung eines WR703n als “Dropbox” minimiert sowohl den monetären Einsatz als auch die Gefahr, beim Penetrationtest entdeckt zu werden.

Der Vortrag zeigt verschiedene Arten von Angriffen auf Wireless-Netze, sowie die Funktionalität als Rogue Access Point in Penetrationtests und als Video- und Audiowanze.

UPDATE: Die Talks wurden aufgezeichnet. Mitschnitte sind auf linuxtag.mirror.speedpartner.de zu finden.

flattr this!



Reader's Comments

  1. kuchen | August 8th, 2013 at 15:57

    Gibt es von dem USB-Vortrag vielleicht einen Mitschnitt?

  2. hadez | August 8th, 2013 at 16:22

    Aufzeichnungen gibt’s hier: http://linuxtag.mirror.speedpartner.de/

Leave a Comment