Inhaltsverzeichnis

the big bright clock

Team

Claus, Jan, manu

Diskussion

nächstes Arbeitstreffen, wann?
Termin-Doodle hier: http://doodle.com/zqfx4xthtmwc75mp

Manu

Ghetto-Version (Nur Bauteile auf Lochraster, viele Kabel, Heisskleber und n Haufen Arbeit):  ca. 60 Euro
Mit Platinen, gescheiten LED Treibern und viel weniger Verkabelungsaufwand: >150 Euro, haengt aber von Stueckzahl ab.

Praktisch ist es ein RGB LED Display mit 60 LEDs.
Die Implementierung haengt auch stark von der gewuenschten Farbtiefe ab.
7 Farben pro LED sind im Allgemeinen wesentlich einfacher zu realisieren als 256.
Bei 60 LEDs sind aber selbst mit Schieberegistern ein paar Bits drin.

hadez

kleiner tip: uU kann man die shiftregister schnell genug schalten um die LEDs PWM zu pulsen.
ein proof of concept mit einem register und 1 bis 8 LEDs waere ohne grossen aufwand moeglich.
sollte PWM funktionieren haettest du soviel farben wie du willst ohne extra kabel aufwand (3 kabel pro LED + common ground).

Jan

Hei! Ich bin für eine Zwischenversion.
Keine SMD LEDs aber die Treiber und der Arduino bleiben.
Das "Äußere" der Uhr wird spannend :).
Ich bestell mal folgende Teile

Arduino Mini Pro
FTDI232RL
TLC5940PWP X 12
60 RGB Leds
DS1307

claus

hat einen Dummy gebaut, um die Größe zu visualisieren.
danke an hadez wg. der pulsierenden LEDs
Albi:  hat was gefunden: http://www.woe.onlinehome.de/projekte.htm#leduhr 
hadez: genau das is der treiberbaustein den ich am plenumsabend erwaehnt hatte, das teil treibt 64 LEDs, gibt auch ne RGB variante.
bigbrightclock.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/02 16:41 von 109.192.98.64