cccamp15-logo-black_RGB

Am 13. August 2015 geht es endlich (offiziell) los! Eine Woche Chaos Communication Camp im Brandenburger Outback Zehdenick. Erwartet werden rund 4500 Gäste und ein Teil davon wird eine ansehnliche Delegation des shackspace sein. Zusammen mit anderen lokalen Gruppen haben wir uns zum Kesselvillage zusammengeschlossen.

Ihr seid auch auf dem Camp? Dann besucht uns im shackspace village!

Die Pioniersvorhut rückt bereits am Samstag den 8. August aus um die Infrastruktur des Village aufzubauen.

Ihr habt kein Ticket oder keinen Urlaub bekommen? Dann holt euch das Camp ins Wohnzimmer! Wie jedes mal gibt es Livestreaming.

Selbstverständlich sind nicht alle shackspace Hacker in den hohen Norden gezogen. Aber wundert euch nicht, wenn der shackspace die kommenden anderthalb Wochen etwas leerer ist als gewohnt oder sich unsere Tore später öffnen als üblich 😉

Flattr this!

Etwas her ist es zwar schon, aber nun haben wir neben der einen Hälfte des Vortrags zu selfnet e.V. auch die Aufzeichnung der anderen Hälfte: Tim Kleefass spricht über das Landeshochschulnetz BelWü. Enjoy!

Vortrag BelWue from shack e.V. Hackerspace Stuttgart on Vimeo.

Flattr this!

Die Deadline rückt stetig näher. Dienstag den 29. Juni ist es soweit!
Aktuell liegen wir knapp oberhalb der Gewinngrenze von 200.

Helft uns mit euren Stimmen noch unter die 200 zu kommen!

Flattr this!

nixos-loresAm Samstag den 20. Juni 2015 um 14 Uhr freut sich shackspace einen Followup zum zum vorherigen NixOS Workshop anzubieten.

In diesem Nix-Sprint soll eine eigene Hydra-Instanz für amd64 aufgesetzt werden um damit einen eigenen Nix-Channel (Binary Packages) zu erzeugen.

Das Ganze ist ein gemeinsames Forschungsprojekt, denn es muss rausgefunden werden wie man Hydra in Betrieb nimmt und damit Compile-Jobs verteilt.

Zielgruppe
Eingeladen sind alle, die sich schon etwas mit Nix/NixOS auseinandergesetzt haben und gerne ihre eigene Software bauen wollen.
Dies kann z.b. für folgende szenarien sinnvoll sein:

  • Eigene Patches (z.B. Security Patches) mit den offiziellen NixOS-Branches verwenden
  • Größere Mengen an eigener Software vorcompilen
  • Testing ob software baut: man muss diese nicht lokal compilen sondern kann dies z.B. in der Cloud erledigen

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!
Um formlose Anmeldung (doodle.com) wird gebeten.
Datum: Samstag, 14.06.2015, 14:00 Uhr
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

Flattr this!

IMG_20140819_152012Bereits im Februar 2015 installierte eine Gruppe Freiwilliger des shack e.V. im Flüchtlingsheim Arthurstraße in Stuttgart Rohr einen Internetanschluss sowie ein Internetcafe aus vier Surfterminals. Dadurch ist der Kontakt zu zurückgebliebenen Familienmitgliedern und Freunden einfach möglich. Auch fördert dies die Integration in unsere Gesellschaft welche ohne Zugang zum Netz, Email und Social Media nurnoch schwer vorstellbar ist. Ermöglicht wurde dies durch Spenden.

Vorarbeiten und Planung begannen bereits im Sommer 2014. Vier baugleiche Rechner wurden ausgewählt und mit einem Satz essentieller Software bestückt. Die Privatssphäre und Sicherheit der Benutzer war ein Kernpunkt der Planung. Alle Arbeitsplätze sind so konfiguriert, dass sämtliche Änderungen am System (Neuinstallationen, eingegebene Passworte, Verlauf des Browsers, …) beim Neustart automatisch verworfen werden.

Dank Freifunk Stuttgart e.V. können die Bewohner des Flüchtlingsheims Arthurstraße seit Kurzem diesen Internetanschluss auch über WLAN benutzen.

Fragen zum Projekt des shack e.V. werden gerne unter arthur@shackspace.de beantwort.

Vielen Dank an die Helfer, unter Anderem: pi, h0uz3, hadez, momo, bronsen, dritter

Flattr this!