Über das lange Wiedervereinigungs-Wochenende von Freitag 30.09 bis Montag 3.10. lädt shackspace zum gepflegten Daddeln ein.

Es wird selbstverständlich einen Bereich für jugendfreie Spiele geben.  Ebenso wird es einen abgetrennten Bereich für die übrigen Spiele geben.

Aktuell wurden folgende Spiele für die Unter-18 LAN vorgeschlagen:

  • Quinn oder anderes Netzwerk-Tetris
  • Need for Speed: Most Wanted (falls das noch wer U18 kennt. :)
  • Need for Speed 2
  • StarCraft 1 & 2
  • BlobbyVolley

Folgende Spiele wurden für die Über-18 LAN vorgeschlagen:

  • Medal of Honor Classic (Allied Assault, Breakthrough, Spearhead)
  • Call of Duty 4: Modern Warfare
  • S.T.A.L.K.E.R. – Shadow of Chernobyl
  • UT99 (OHYEAH!)
  • Quake 3 Arena
  • RTCW: Enemy territory
  • OpenArena
  • netpanzer
  • Rune
  • Serious Sam (Teil 3 kommt leider erst am 18.10.)
  • Command & Conquer RA2 / Generals
  • LOTR: Battle for Middle Earth 2
  • Company of Heroes
  • Team Fortress 2

Was tatsächlich gespielt wird, entscheiden wir kurzfristig auf der LAN-Party nach aktueller Stimmungslage.
Für Spiele, welche eine Lizenz benötigen hat jeder Teilnehmer selbst dafür zu sorgen, dass diese vorhanden ist.

Zur LAN Party:
Eintritt frei! Jeder is willkommen!  Formlose Anmeldung erwünscht (Doodle)
Datum: Freitag 30.09.2011 bis Montag 03.10.2011
Uhrzeit: ab Freitag Abend zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr wird angefangen aufzubauen
Anfahrtsbeschreibung

flattr this!

Im Rahmen der World Space Week wird Mark Döbling im shackspace einen Vortrag zum Thema “Kommunikationssysteme in Satelliten” halten.

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der Raumfahrt geht es direkt weiter mit einer Übersicht der Anwendungsgebiete für Satelliten und dem Aufbau und Funktionsprinzip selbiger.
Im weiteren Verlauf werden die Unterschiede zwischen den verschiedenen Umlaufbahnen sowie Probleme und Lösungen im Bereich der Datenübertragung beleuchtet.
Nach einem abschließenden Ausblick in die Zukunft der Satellitenkommunikation laden wir ein um in gemütlicher Runde zu diskutieren.

Zum Vortrag:
Eintritt frei! Um formlose Voranmeldung (Doodle) wird ausdrücklich gebeten.
Datum: Samstag, 8. Oktober 2011
Beginn: 19:30 Uhr
Dauer: 45 bis 60 Minuten
Anfahrtsbeschreibung

Zum Vortragenden:
Mark Döbling, 37, hat in seiner Position als Teamleiter in der automatischen optischen Inspektion von SMD bestückten Leiterplatten für die Raumfahrt bei Tesat Spacecom GmbH täglich mit Satelliten zu tun und engagiert sich in seiner Freizeit im shackspace.

Zur World Space Week:
Die internationale Weltraumwoche wurde 1999 von der UNO ins Leben gerufen.  Die alljährlich vom 4. bis 10. Oktober organisierte World Space Week würdigt im weltweiten Maßstab „die Beiträge von Raumfahrtforschung und Weltraumtechnologie zur Verbesserung menschlicher Lebensumstände“.  Das Eröffnungsdatum soll an den 4. Oktober 1957 erinnern, als mit dem Sputnik-Satelliten der erste künstliche Erdtrabant startete, während mit dem Schlusstag des 10. Oktober 1967 gedacht wird, als der internationale Weltraumvertrag in Kraft trat.


flattr this!

We’ll be meeting on a regular basis at the space to clean up!
Nobody likes to work or hang out in a messy environment and lots of people produce lots of … well, leftovers :)

Here’s what we do:

  • Meet for an hour of cleaning-rage
  • Everyone gets a more or less randomly selected task assigned (there’s single-person tasks and multiple-person tasks)
  • Do it
  • Feel good about it

The key thing here is: cleaning doesn’t have to be a big ugly mess if you do it often enough and if you don’t have to do the same thing every time.

Check out the cleaning rage wiki page for more details.

Be awesome!

flattr this!

Jeden Samstag ab 15 Uhr treffen wir uns im shackspace zu ungezwungenem Frei-Hacken.

Was passiert und gemacht wird bestimmst du!
Bring deine Ideen, Dinge, Spielsachen, Freunde, Kinder, Eltern, Partner oder Haustiere und hab’ Spaß!

shackspace öffnet ab 15 Uhr seine Tore (wenn nicht sowieso schon von der vorherigen Nacht offen ist).  Komm einfach vorbei und fang’ damit an Dinge zu zerlegen, neue zu machen, zu verbessern, zu erfinden.

Achtung: Dieser Event ist ein UnEvent.  Nichts ist geplant, es gibt keine Agenda.  Du bestimmst was du machen willst indem du etwas in den Space bringst was du schon immer genauer unter die Lupe nehmen wolltest.

  • Wolltest du schon länger den Elektronikbausatz den du zum Geburtstag bekommen hast zusammenbauen aber benötigst etwas Hilfe?
  • Dein Gadget ist kaputt und du willst es selbst reparieren, weißt aber nicht wo du anfangen sollst?
  • Du willst irgendwas bauen und brauchst Starthilfe?
  • Du hast eine total verrückte Idee, weißt aber nicht wie du sie umsetzen kannst?

Auf all diese Fragen gibt es eine einfache Antwort: Komm’ zur wöchentlichen Saturday Hack Session im shackspace und mit aller Wahrscheinlichkeit wirst du jemanden antreffen der dir helfen kann.

Bei Fragen melde dich einfach auf unserer öffentlichen Mailingliste an und frag, oder hinterlass’ einen Kommentar unter diesem Beitrag.

flattr this!

Bereits im Jahr 1909 gab es die ersten Amateurfunkstationen. In den vergangenen 100 Jahren hat sich viel getan.
So ist es heute nicht mehr notwendig, Funkgeräte selbst herzustellen. Der Fachhandel bietet eine breite Auswahl an Funkgeräten, Antennen und allem nur erdenklichen Zubehör. Auch digitale Betriebsarten, einschließlich selbstverwalteter Handynetze, Pagersysteme und Positionssystemen (ähnlich dem GPS, jedoch mit Bodenstationen) gehören heute zu den vielen Möglichkeiten des Amateurfunks.
Verdient gemacht hat sich er Amateurfunk nicht nur zum Zweck der Völkerverständigung (und hier ist das auch wörtlich zu sehen), sondern auch bei Naturkatastrophen sind Funkamateure oft die Ersten, die wieder eine funktionierende Kommunikation ermöglichen.

Voraussetzungen

Die Hürden, sich mit dem Amateurfunk zu befassen und eine Lizenz zu erlangen, sind gering. Umfassende Morsekenntnisse werden nichtmehr vorausgesetzt. Dafür lernt man in der Vorbereitung auf die Prüfung viel über Elektronik. Auch die meisten Vorschriften und Gesetze, der eher trockene Stoff, geht leicht von der Hand. Vieles ist doch schlüssig und für einen technikaffinen Lerner naheliegend bis offensichtlich.

Mitmachen

Bereits im letzten Jahr haben sich einige Interessierte zusammengefunden, um sich gemeinsam auf die Amateurfunkprüfung vorzubereiten. Dieses Jahr wird das Ziel weiter verfolgt. Mitmachen kann jeder, der sich für Technik und insbesondere Hochfrequenztechnik und Kommunikation interessiert.

Angedacht ist, im Sommer beim Radio Activity Day am 18. und 19. Juni 2011 mitzumachen. Entweder als Gast bei “alten Hasen” oder, mit etwas Glück, schon mit der eigenen Lizenz und Ausrüstung.

Die Amatuerfunk-Lerngruppe trifft sich jeden Sonntag ab 15 Uhr im shackspace. Kommen kann jeder, der sich für das Thema interessiert. Wir lernen mit den Standardwerken von Eckart W. Moltrecht und immer Kapitelweise, sodass man jederzeit einsteigen kann.

Bild: saketvora@flickr (cc-by-nc-sa)

flattr this!