A while ago one of our own, Robert, was faced with the gruesome task of sorting through a pile of resistors.
Being way better at pounding machines into submissions to do his bidding than remembering resistor color codes, he decided to build an Android App (Windows version available as well) that uses the cellphone camera to scan and identify resistors.
To make it even easier and keep you from reading the phones display, it uses text to speech software to read the detected value out loud.

The code is available on GitHub and there’s also binary releases for Windows.

Happy sorting, everyone!

flattr this!



Urspünglich gepostet: Mai 24th, 2014
Tags: Allgemein

Reader's Comments

  1. Reiner | Mai 27th, 2014 at 07:24

    Wird es von der App auch eine Version über den Google Play Store geben?

  2. Robert | Mai 28th, 2014 at 18:49

    Vorerst leider nicht. Es gibt zu viele Einschränkungen bei Smartphones bzgl. Kamerafokus und Leistung.

  3. Axel | August 21st, 2014 at 12:36

    Gibt es erfahrungswerte zur optimalen ausleuchtung Hintergrund und Größe? Mit einer webcam von creative ist daa Bild zu klein oder nicht fokussierbar mit nem usb mikroskop von reflekta gibt es offenbar probleme mit Kontrast und farberkennung … da wird immer alles als schwarz oder gar nicht erkannt… schade aber sicher auch sehr komplex in der Algorithmik…

  4. Robert | August 21st, 2014 at 13:10

    Innerhalb der Software gibt es eine Tabelle, die die Farbwerte zuordnet. Diese sollte theoretisch auf die jeweilige Kamera angepasst werden. Grundvoraussetzung ist jedoch, dass man auf dem Kamerabild überhaupt die verschiedenen Farben halbwegs gut sehen kann.
    Du darfst mich gerne per E-Mail (findest du sicher) kontaktieren, ich versuche dir dann weiterzuhelfen.

Leave a Comment