Hands-On: RepairCafe #4

Termine März 24th, 2014

pic2Am Sonntag den 6. April öffnet der shackspace wieder (wie jeden ersten Sonntag im Quartal) seine Tore um all denen Einlass zu gewähren, die defektes nicht wegwerfen, sondern sich an der Reparatur versuchen wollen.

Los geht es wie immer morgens um 11 Uhr bis zum geplanten Ende um 17 Uhr.

Mehr Informationen zum Event und Kontakt zum Team gibt es auf repaircafe.winningindustries.de.

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!
Datum: Erster Sonntag im Quartal
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

Easterhegg-LogoPresale gestartet

Der Presale für das Easterhegg 2014 ist live!
Das Standardticket ist für 42 EUR verfügbar. Darüber hinaus stehen Supportertickets in drei Stufen zur Querfinanzierung der anderen Tickets zur Verfügung.
Junghacker unter 12 haben freien Eintritt.

Im Ticketpreis enthalten ist, wie gewohnt, eine Easterhegg-Tasse. Wer gerne mehr als eine Tasse sein Eigen nennen will, kann diese über das Presalesystem bestellen.
Ebenfalls können T-Shirts und Zipper-Hoodies im Easterhegg-Look bestellt werden.
WICHTIG: Zipper-Hoodies wird es ausschließlich über den Presale geben. T-Shirts können vor Ort erworben werden. Solange der Vorrat reicht.

Ende des CfP

Auf Grund der starken Nachfrage wurde der Call for Papers bereits bis zum 1. März verlängert.
Last-Minute Einreichungen werden vorerst weiterhin im FRAB angenommen, es kann aber nicht garantiert werden, dass noch Slots zur Verfügung stehen.

Übernachtungen in der Jugendherberge

Ein limitiertes Kontingent von insgesamt 100 Betten wurde eigens für das Easterhegg bei der Jugendherberge Stuttgart reserviert.
Bei der Buchung einfach Stichwort “Easterhegg” angeben, dann läuft die Buchung auf die Gruppenkarte des CCCS und Ihr müsst nicht selbst Mitglied sein.

Mailingliste & Wiki

Zur öffentlichen Diskussion und Verbreitung von kurzfristigen Updates wurde eine Mailingliste eingerichtet.
Ausserdem steht ein Wiki zur Verfügung.

Food-Workshops

Für Workshops rund um Nahrungsmittel steht die Küche des shackspace (gegenüber der Veranstaltungslocation) zur Verfügung.

Hackerspace Passport Stempel

Dank freundlicher Unterstützung von fiurin (CTDO) sollen auch eure Hackerspace Passports nicht ohne Stempel bleiben:

stempel_easterhegg

Rückfragen

Weitere Informationen gibt es auf eh14.easterhegg.eu.
Für Fragen steht die Hausverwaltung unter eh2014-orga@cccs.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf euch!

flattr this!

Git-Logo-2ColorAm Samstag den 22. Februar 2014 lädt shackspace ab 15 Uhr zu rixx‘ Einsteigerworkshop “Versionskontrolle mit Git” ein.

Git ist ein freies Open Source Werkzeug zur verteilten Versionsverwaltung von Code und Dokumenten.

Dieser Workshop richtet sich explizit an Personen die mit Git noch keine wesentlichen Erfahrungen jenseits der Kommandos add, commit, push, pull gemacht haben oder komplett neu einsteigen wollen.

Was vermittelt wird:

  • Git für Anfänger
  • Wie setze ich Git für mich alleine ein?
  • Wie arbeite ich mit Git mit anderen Personen zusammen?
  • Wie vermeide ich Dinge kaputt zu machen?
  • Wie funktioniert branching/merging?
  • Wie arbeite ich mit Remote Repositories (Server / GitHub)

Worum es nicht geht:

  • Fortgeschrittene Git Themen & Features
  • Hilfe beim Git und SSH Installieren
  • Aufsetzen von weiteren Tools und Servern

WICHTIG! Anmeldevoraussetzungen:

Damit sich im Workshop auf die Benutzung von Git konzentriert werden kann und nicht die Einrichtung des Drumherums zuviel Zeit in Anspruch nimmt, bitte folgende Anmeldebedingungen beachten:

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen! ACHTUNG: Workshop ist auf 10 Teilnehmer beschränkt.
Datum: Samstag, 22. Februar 2014 ab 15 Uhr (Anmeldung durch Einsenden des SSH Public Keys an rixx@foyfoy.de)
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

flattr this!

Project: one button

Allgemein Februar 6th, 2014

onebuttonThe one button project was born in yet another attempt to fix social problems through technology. Though this doesn’t work most of the time – in this case it might actually work – be it only as yet another social experiment.

Makefu was annoyed by bad music playing in the shack’s lounge one too many times and decided he had to do something about it. He came up with the idea to use a pushbutton to just delete that annoying song which is currently running. As electronics is not his core competency exco aggreed to partner up in this project.

History lane detour

Since the internet – yes, this is a reference to the “internet” from popular TV show The IT Crowd and it was a big red button, lit by an LED, making an awful lot of noise when pressed – was in bad shape and the red glowy button caught their eye. Therefore they decided to re-use it in this new project.

So the quest began to improve the old internet with some additional features.

Re-using old hardware

Wookie tried hooking up the electronics – but failed miserably – and has not been seen since. The exco and makefu hacked some mosfets that fell out of an old motherboard (those are good sources for N-Channel hexfets) and they’ve also learned about how to use mosfets to begin with, which type goes along well with a „weak“ source like a raspberry pi pin (50mA max!), etc. The used N-Channel mosfets are IRLR7821 (PDF) and can be directly driven by a RaspberryPi pin. Bonus: they can be triggered really really fast (like > 9000 times per second).

Solving social problems – with pain

Our fellow hackers came up with the idea that there needed to be pain involved in deleting music because otherwise we would end up with no music left. This is similar to the proof of work inside the Bitcoin protocol (and everybody loves Bitcoins, right?). Exco scavenged the – really loud – sirens out of the ‘internet’ and attached them to the RaspberryPi, driven by mosfets.

Basically you have to find a trade-off between the music sucking hard and you – and everyone around you – enduring the sirens. Since they turned out to be too loud(!) running at 12 V exco reduced the voltage to 5V.

The button was also rigged up with an LED to have is pulse in a warm red light, just like HAL.

More features

Some time later the one button received more awesome features:

  • If there is no music playing a short push will start makefu’s favorite radio stream. All GitHub pull requests regarding default radio streams may be rejected, deal with it.
  • If you give it a short press while music is playing you will skip to the next song in the playlist.

Check out the code on GitHub!

flattr this!

2014-01-11 23.53.47Am Samstag den 8. Februar 2014 lädt shackspace ab 15 Uhr zum Cisco Admin Workshop.

Update 2: Die Folien und Befehle kommen im laufe der Woche!
Update: Der Workshop beginnt bereits um 15 Uhr!

Im Workshop geht es primär um Grundlagen der Administration von Cisco Switches und richtet sich an Personen die noch keinen großen Kontakt mit Netzwerkequipment jenseits des Heimanwenderfeldes hatten, dies aber jetzt nachholen wollen.
Anwendbar ist dieses Wissen prinzipiell auf alle Cisco Produkte mit Cisco IOS (ausser Small Business Series wie die SG300). Im Workshop wird mit Cisco Catalyst 2960(s) und ggf. Cisco Catalyst 3750 gearbeitet.|

Durchgeführt wird dieser Workshop von @Phrewfuf (Netzwerkadministrator, CCNA. Maintained große Netzwerke auf Cisco & HP Basis) und @momorientes (System-/Netzwerkadministrator. Maintained Cisco, DLink, Linux und FreeBSD Infrastruktur).

Was behandelt wird:

  • Wie verbinde ich mich mit dem Switch (Telnet, SSH, Serielle Schnittstelle)
  • VLAN Access/Trunk/Native Trunk
  • Trunks unter Linux
  • “Hilfe mein Kollege hat mir einen verkonfigurierten Cisco gegeben, wie stell ich den auf einfach nur switchen um?”
  • Grundlagen der Switch Security
  • Grundlagen des Statischen Routings
  • Einführung in Glasfasertechnik (was ist ein SFP, was ist SingleMode/Multimode)
  • Wie kriege ich meinen Cisco dazu Das Richtige(tm) zu tun?

Themen die in diesem Workshop nicht behandelt werden:

  • SNMP
  • Dynamisches Routing
  • Traffic Shaping
  • Advanced Cisco Magic
  • Troubleshooting von Mitgebrachtem
  • Zertifizierungen (CCNA, CCNP, etc)
  • catOS

Was muss ich mitbringen?

  • Laptop (am besten mit Linux, sonst kann man bei Trunks unter Linux nur zuschauen)
  • USB->Seriell Adapter sofern vorhanden

Zum Event:
Eintritt frei! (Spenden an shack e.V. sind gerne gesehen) Jeder ist willkommen!
Datum: Samstag, 8. Februar 2014 ab 15 Uhr (Anmeldung (Doodle))
Anfahrt: U4/U9 Haltestelle “Im Degen”, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen (gegenüber Kulturhaus Arena)

Photo: CC-BY-NC-SA @momorientes

flattr this!